Rückenzentrum Physiotherapie Konstanz
Physiotherapie Konstanz
Physiotherapie Konstanz

Matrix Therapie

Matrix Therapie

Mit der Matrix Therapie, oder auch kurz ZRT®,  kann eine schnelle Regeneration z.b bei Schulter- , Knie und Wirbelsäulenbeschwerden erreicht werden.

Im Konstanzer Rücken-Zentrum sind wir spezialisiert auf große und kleine Gelenke. Das Ziel: schnelle Wiederherstellung von Beweglichkeit und Funktion.

Die Erfolge stellen sich teilweise nach sechs Therapieeinheiten ein.

Glieder und Gelenkschmerzen, Muskelverspannungen und Rückenbeschwerden, viele können ein Lied davon singen. Richard Hageleit: „Diese oft quälenden Muskel und Gelenkprobleme wirken sich leistungsmindernd und ermüdend aus und lassen den Körper früher altern.“ Hier setzt das Matrix-Konzept an, mit seiner rhythmischen, tiefenwirksamen Anregung des Bindegewebsstoffwechsels.


Dazu muss man wissen

Unsere Körperzellen schwingen rhythmisch, solange sie gesund sind. Die Zellen sind in einer „extrazellulären Flüssigkeit“ eingebettet – eben der Matrix, die durch eine intakte „Zell-Logistik“ für einen geregelten Austausch, Auf- und Abbau beim Bindegewebsstoffwechsel sorgt. Wird diese Logistik beeinträchtigt, kommt es zu chronisch –funktionellen „Rhythmus“-Störungen.

Richard Hageleit: „Leben ist rhythmische Bewegung, Krankheiten sind Störungen bis zum Stillstand. Eine grundlegende Therapie ist also die Wiederherstellung der Rhythmik auf zellbiologischer Ebene“.

Therapiert wird mit dem Gerät „Matrixmobil“, das mechanisch –magnetisch die Skelettmuskulatur und das Nervensystem kohärent anregt und die Schwingungen tief in die Bindegewebe bringt.

Verspannungen vom Nacken abwärts, Schmerzen von der Lendenwirbelsäule aufwärts – meist provoziert durch falsche, einseitige, extreme oder auch fehlende Belastung. Spätestens jetzt muss ein Physiotherapeut oder med. Masseur her, der mit Fingerspitzengefühl das Muskel- und Bindegewebe wieder geschmeidig weich knetet.

Die Alternative:  Die Matrix-Therapie.

Klingt revolutionär – Ist es auch!

Spitzensportler nutzen schon seit langem die Matrix-Therapie, da sie bei Beschwerden im Bewegungs-Apparat oder zur Regeneration ihrer Muskulatur schnell und zuverlässig wirksam ist.

Therapiert wird mit dem Gerät „Matrixmobil“, das mechanisch –magnetisch die Skelettmuskulatur und des Nervensystem kohärent anregt und die Schwinguneng tief in die Bindegewebe bringt. Der Matrix- Therapeut bearbeitet dabei vorsichtig die Muskelpartien mit einer Art Massagestab, dessen Spitze oszilliert, und diese Oszillation soll es in sich haben: „Sie schwingt mit einer Frequenz von 15 bis 22 Hertz und taktet die in der Verspannung erstarrten Muskelzellen zurück in ihren ursprünglichen Bio-Rhythmus.

„Dadurch werden die Muskelzellen optimal mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt und gleichzeitig Endprodukte des Stoffwechsels von den Zellen abtransportiert“  sagt Dr. Dickreiter (Gelenk Klinik Gundelfingen).

Den normalen Gang der Dinge kennen wir ja alle. „Wo tut’s denn weh?“ fragt der Arzt und lässt den Patienten kurz erzählen. Dann folgt in der Regel der klassische Untersuchungsmarathon: Blutcheck, Röntgen, vielleicht Kernspin et cetera. Für die tieferliegenden, „wahren“ Ursachen interessiert sich oft keiner aus Zeitmangel.

Die ZRT® zwingt dazu, die Diagnose aus einem prozessdynamischen Blickwinkel zu stellen

Laut Dr. Dickreiter ist die neuartige Therapie vor allem bei Beschwerden einsetzbar, die auf  Prozessstörungen im Körper zurückzuführen sind. Zum Beispiel bei Kopf- und Nackenschmerzen, Konzentrationsmangel, Rückenproblemen, Muskelverhärtungen, Sehnenproblemen, Narben und Wundheilungsstörungen.

Die Physiologie

In den Zellzwischenräumen, der „Matrix“, muss alles fließen, damit die Zellen als kleinste Einheit des Körpers optimal mit Nährstoffen und Sauerstoff versorgt werden und damit auch die Energiegewinnung auf Hochtouren laufen kann. Der Stoffwechsel aber bleibt nur im Fluss, wenn der „Rhythmus“ der Muskelzellen, der den Prozess steuert, erhalten bleibt. Erstarren die Minipumpen, etwa bei einer Verspannung, dann leidet die Versorgung, und Schmerzen treten auf.

Dabei belegen Studien, dass sich die Muskelzellen in einer Frequenz bewegen, die den Alphawellen des Gehirns entspricht und mit völliger Entspannung einhergeht. Mit der Matrix Therapie wird sozusagen der Biologische Rhythmus ins Bindegewebe „eingetaktet“ und die  Taktfrequenz im Gewebe wiederherstellt. Letztlich nehmen die Zellen also den Impuls auf und gewinnen so ihre Eigendynamik wieder zurück.

Und wie steht’s um die Erfolgsquote der Therapie?

Nach erfolgter Anwendungsstudie der DAK-Gesundheit  Baden-Württemberg mit dem TÜV Süd, wurde die Matrix Therapie wissenschaftlich als ausgesprochen positiv ausgewertet.

Deutliche Erfolge sind nach durchschnittlich sechs Anwendungen zweimal pro Woche und 15-20 Minuten Behandlungsdauer zu erwarten

Mehr lesen

Trainingstherapie Rückenzentrum Konstanz

Rückentraining für Bandscheiben

Rückentraining für Bandscheiben Teil 4. INDIKATIONEN UND KONTRAINDIKATIONEN Ein Großteil der Ursachen für chronische Rückenschmerzen können mit der TerguMed Rückenstrasse im Rückenzentrum  erfolgreich behandelt werden. Dazu

Isokinetik-Rückenzentrum

Isokinetik für Bandscheiben

Isokinetik für Bandscheiben DAS BEHANDLUNGS PROGRAMM Die Dauer eines empfohlenen Behandlungsprogramms beträgt 12 Wochen (= 24 Therapie-Einheiten). Die Länge ist von wesentlicher Bedeutung, da länger

Trainingstherapie Rückenzentrum Konstanz

Kraft Training mit Isokinetik

Kraft Trainining mit Isokinetik Auf einzelne Patienten zugeschnittene Programme erfordern eine gründliche Anamnese. Kenntnisse der gegenwärtigen Verfassung und der körperlichen Leistungsfähigkeit des Patienten. Zum (Standard-)

Isokinetik Rückentraining Soliose

Isokinetik Rückentraining Teil 1.* Bandscheibenbeschwerden* Muskel Dysbalance* Rückenschmerzen* Skoliose, Scheuermann und Bechterew  Isokinetische Trainingsgeräte zeichnen sich gegenüber den herkömmlichen Kraftmaschinen dadurch aus, dass sich der

×

 

Hallo!

Treten Sie Direkt mit uns über WhatsApp in Kontakt

× Wie können wir Ihnen helfen?