Rückenzentrum Physiotherapie Konstanz
Physiotherapie Konstanz
Physiotherapie Konstanz

Gut zu Fuß – ein Leben Lang

Harte-Zeiten-für-den-Fuß

Ein Drittel aller Erwachsenen klagt über Fußprobleme. Da läuft etwas ganz entschieden falsch!

Genau genommen: Nicht etwas läuft falsch, sondern die Besitzer der Füße.

Der Leistungsausweis des menschlichen Fußes liest sich genauso spannend wie das Guinnessbuch der Rekorde. Stellen sie sich einen Weitspringer vor: Beim Absprung wirken gewaltige Kräfte auf den Körper ein.

Bis zu einer Tonne bei einem Sechsmetersprung

Eigentlich müssten die kleinen Fußwurzelknochen bersten und die Sehnen reißen. Doch der Athlet landet sicher. Wie ist das möglich? Das Geheimnis liegt in der ausgeklügelten Gewölbekonstruktion, die solchen Belastungen standhält. Diese geniale Konstruktion steckt in jedem Fuß – auch in Ihrem !

Bereits im Alltag zeigen sich hohe Anforderungen an unsere „Gehwerkzeuge“. Im Sport, in der Schuhmode oder bei ungewohnten Bewegungsabläufen wirken aber noch viel größere Kräfte auf unsere Füße und sorgen für eine zusätzliche, teils sogar extreme Belastung.

Viele Fußbeschwerden können Sie lindern oder ganz loswerden, indem Sie Ihren Lebenswandel umstellen und aktiv trainieren.

Bei muskulären Dysharmonien und Funktionsstörungen der Wirbelsäule z.B.:

 

Bandscheibenprobleme, Beckenschiefstand, Beckenverwringung, Funktionelle Beinlängendifferenz, wiederkehrende Blockaden, Nackenverspannungen, Spannungskopfschmerzen, Skoliosen (seitliche Verbiegung WS) und Kyphosen, Haltungsschwäche

Bei Beschwerden der unteren Extremität z.B.:

 

 

Knie- und/oder Hüftarthrosen, Coxa anteverta, Coxa valga (Hüftgelenk-Fehlstellung), Instabilität der Fußgelenke/Kniegelenke, Achillessehnenprobleme, Beinlängendifferenz

Bei Fußproblemen z.B.:

 

 

Hallux Valgus (Abknicken der groß Zehe), Mortonsche Neuralgie (Eingeklemmter Nerv im Vor Fuß), Leichte Fußfehlbildung wie Pes Avatus (zu langer 2.Zeh), Schmerzen im (Vor)Fuß, Fersensporn, Tarsaltunnelsyndrom (Nervenirritation am Fuß), Fußfehlstellungen

Bei Schulter- und HWS-Beschwerden

 

 

Bewegungseinschränkung bis zu Schmerzen

Kiefergelenksstörungen
Bei Augenstörungen durch Muskeldysbalancen

 

 

160 Millionen Schritte macht der Mensch in seinem Leben. 160 Millionen Mal müssen die Füße mit ihrer kleinen Belastungsfläche somit den gesamten Körper ausbalancieren, stützen und fortbewegen. Keine leichte Arbeit.

Bei einem Vorgespräch befassen sich unsere Spezialisten zunächst mit ihrem Tagesablauf und Ihrem Bewegungsverhalten. Die Untersuchung des Fußes nimmt im Rahmen der Anamnese auf diese Kenntnisse natürlich Bezug.

In 7 Schritten zur gangbild-Einlage Gang Bild – Kernkompetenz für Fuß- und Ganganalyse

Harte Zeiten für den Fuß!

Harte Zeiten für den Fuß – das muss ein Schuh können!

Rückenschmerzen entstehen nicht nur durch zu häufiges Sitzen, sondern auch durch falsche Belastung der Füße während des Laufens. Der Fuß des Menschen ist einer der am meisten belasteten und damit wichtigsten Körperteile. Die Komplexität unserer Bewegungs- und Belastungsabläufe variiert dabei je nach Berufsbild oder Freizeitaktivität.

Oft helfen zum Lindern von Beschwerden passgenaue Einlagen, die exakt auf Körper und Bewegungsverhalten abgestimmt sind. Sie sollen Fehlstellungen korrigieren, Schmerzen zum Abklingen bringen oder das Entstehen von Beschwerden vermeiden.

Ein Schuh sollte ergonomische Grundregeln erfüllen, denn ein ergonomischer Schuh kann Rückengeplagten helfen.

Der Mensch bewegt sich in einer Umgebung, die aus ergonomischer Sicht nicht sonderlich fußfreundlich ist. Er geht hauptsächlich auf hartem, asphaltiertem Untergrund und trägt Schuhe, die in den meisten Fällen seine Füße während des Gehens nicht richtig stützen. Dadurch werden die Gelenke und Muskelketten von Fuß bis Oberkörper zu sehr belastet – es kommt langfristig zu Rückenbeschwerden.

Im neuen Schuh nicht gut gelaufen…

…wenn der Schuh in seiner Längsachse instabil ist. Das kann vor dem Kauf eines Schuhs geprüft werden. Einfach den Schuh versuchen zu verdrehen, hält er stand ist er auch auf die Längsachse der Fußanatomie stabil ausgelegt.

Gute Schuhe sollten dämpfen und stützen, sich in der Praxis bewähren und auch einen Orthopäden zufrieden stellen.

Ein Blick auf die Anatomie Fuß verrät, warum es schwer ist, ihn gut zu beschuhen: Ganze 26 Knochen, von Muskeln und Bändern ganz zu schweigen, sind daran beteiligt, Belastungen zu verteilen. Längs- und Quergewölbe gewährleisten beim gesunden Fuß in komplexem Zusammenspiel Dämpfung und zugleich Stabilität.

Kleiner Exkurs

Pronation meint den natürlichen Stoßdämpfungsmechanismus des Körpers, bei dem das Fußinnengewölbe gesenkt wird: Wer dabei zu stark einknickt, also „überproniert“, (X-Bein Stellung) schadet Kniegelenken und Achillessehnen. Wer schon barfuß zur Überpronation neigt, sollte einen Schuh mit besonders guter Stützfunktion wählen. Für ihn gilt besonders: Vorsicht bei den New-Balance-Schuhe.

Die meisten meiner Rückenpatienten kommen bereits mit kleineren Muskelverhärtungen zu mir in die Praxis. Keiner hätte je daran gedacht, dass sein Schuh die mögliche Ursache für diese funktionellen Beschwerden im Rücken sein könnte. Machen Sie den Test, probieren Sie es aus!

Rückenzentrum HAGELEIT empfiehlt – GANGBILD

Mehr lesen

Trainingstherapie Rückenzentrum Konstanz

Rückentraining für Bandscheiben

Rückentraining für Bandscheiben Teil 4. INDIKATIONEN UND KONTRAINDIKATIONEN Ein Großteil der Ursachen für chronische Rückenschmerzen können mit der TerguMed Rückenstrasse im Rückenzentrum  erfolgreich behandelt werden. Dazu

Isokinetik-Rückenzentrum

Isokinetik für Bandscheiben

Isokinetik für Bandscheiben DAS BEHANDLUNGS PROGRAMM Die Dauer eines empfohlenen Behandlungsprogramms beträgt 12 Wochen (= 24 Therapie-Einheiten). Die Länge ist von wesentlicher Bedeutung, da länger

Trainingstherapie Rückenzentrum Konstanz

Kraft Training mit Isokinetik

Kraft Trainining mit Isokinetik Auf einzelne Patienten zugeschnittene Programme erfordern eine gründliche Anamnese. Kenntnisse der gegenwärtigen Verfassung und der körperlichen Leistungsfähigkeit des Patienten. Zum (Standard-)

Isokinetik Rückentraining Soliose

Isokinetik Rückentraining Teil 1.* Bandscheibenbeschwerden* Muskel Dysbalance* Rückenschmerzen* Skoliose, Scheuermann und Bechterew  Isokinetische Trainingsgeräte zeichnen sich gegenüber den herkömmlichen Kraftmaschinen dadurch aus, dass sich der

×

 

Hallo!

Treten Sie Direkt mit uns über WhatsApp in Kontakt

× Wie können wir Ihnen helfen?