Sekundäres Menü

Traktion (TR)

Traktion bedeutet übersetzt Zug und ist die Bezeichnung für das minimale Entfernen der Gelenkflächen voneinander. Mit dieser Separation wird eine Druckverminderung im Gelenk und eine verbesserte Durchblutung erreicht, wodurch eine deutliche Schmerzlinderung erzielt wird. Die Traktion wird an kleineren Gelenken manuell ausgeführt. An größeren Gelenken kann eine Mikroprozessor gesteuerte Traktionsliege eingesetzt werden.

So kann sehr genau und vorsichtig  zum Beispiel die Wirbelsäule gestreckt werden. Dies erfolgt am liegenden Patienten unter gezielter Lagerung mit Fixationsgurten, auch Traktion im Schlingentisch ist möglich. Nähere Beschreibung siehe Schlingentischbehandlung.

Anwendungsgebiete

  • Gelenkschmerzen jeder Art wie bei Arthrosen ( Schulter, Knie, Wirbelsäule )
  • Schmerzen durch komprimierte Nerven (Spinalnervenkanalverengung)
  • Akuter Bandscheibenvorfall ( Protusio – Bandscheibenvorwölbung/ Prolaps – Bandscheibenvorfall )
  • Impingement Syndrom / Schultersteife ( frozen Shoulder , PHS – Periarthritis Humero Skapularis )
  • Spannungs- Kopfschmerzen ( hier wird grundsätzlich nur manuell eine Traktion durchgeführt)

Abrechnungshinweis

Traktion ist als ergänzendes Heilmittel zur Physiotherapie/Krankengymnastik verordnungsfähig.

Termine & Beratung

Wir freuen uns auf Sie. Hier können Sie online oder telefonisch Termine vereinbaren.