Sekundäres Menü

Manuelle Therapie (MT)

In den Heil- und Hilfsmittelrichtlinien der Krankenkassenverbände wird die Manuelle Therapie als Behandlung von Gelenkblockierungen und ihren muskulären bzw. reflektorischen Fixierungen beschrieben. Die Manuelle Therapie definiert sich durch gezielte, impulslose Mobilisationen und durch Anwendung von Weichteiltechniken, um Gelenkfunktionsstörungen zu behandeln. Ein wesentlicher Bestandteil der Manuellen Therapie ist die ausführliche manualtherapeutische Befunderhebung.

Störungen in der Gelenkfunktion werden im Therapiekonzept der Manuellen Therapie ganzheitlich betrachtet, das bedeutet, dass der Manual Therapeut auch Störungen in den muskulären und nervalen Strukturen untersucht und diese in seine Therapieplanung mit einbezieht. Das Ziel der Manuellen Therapie ist, Funktionsstörungen am Bewegungssystem herauszufinden und zu dokumentieren, die normale Funktion wieder herzustellen bzw. zu erhalten und die Belastungsfähigkeit heraufzusetzen.

Unser fachliches Wissen und unsere Kompetenz werden durch die Teilnahme an Weiterbildungen und durch den fachlichen internen Austausch ständig erneuert und erweitert. Gerne stellen wir Ihnen unsere fachliche Kompetenz auf diesem Gebiet zur Verfügung.

Was wird im Rücken-Zentrum Konstanz mit Manueller Therapie behandelt?

Die Manuelle Therapie wird an Schulter – Knie und Wirbelsäule gezielt eingesetzt.

Gelenke der Halswirbelsäule sowie Brustwirbelsäule und Lendenwirbelsäule, Störungen in der Beckenregion sowie Bewegungseinschränkungen im Bereich des Schultergürtels, der Kopfgelenken und des Kiefergelenks. Alle Gelenke der Extremitäten, Knie und Fußgelenk aber auch Schulter, Ellbogen und Handgelenke werden nach dem Konzept der Manuellen Therapie befundet und behandelt.

Termine & Beratung

Rücken-Zentrum Konstanz: +49 (0) 7531-6973 250

Hier können Sie online Termine mit uns vereinbaren.